GastroCityGuide


Advent Advent...

Ein Fest für Genießer in Wiesbaden, Mainz und Umgebung

Genussmomente zu Weihnachten verschenken mit dem blauen Gutscheinbuch. Weihnachten rückt näher und damit auch die Suche nach den passenden Geschenken. Am besten sollte es etwas Besonderes sein, an dem die Lieben lange ihre Freude haben.
Ein leckeres Abendessen, ein entspannter Tag in der Therme oder ein ausgiebiger Shopping-Trip: Die „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de“ lädt dazu ein, regionale Highlights und Geheimtipps ausgiebig zu erkunden. Unter dem Motto „2x genießen, 1x zahlen und viele Rabatte“ bietet das blaue Gutscheinbuch eine große Auswahl an Gutscheinen.

Ein Geschenk, das auch noch lange nach Heiligabend Genießer-Wünsche wahr werden lässt. In diesem Jahr erhältlich zum Sonderpreis von 15,95 Euro statt 19,95 Euro!
Die beiden Bücher sind auf www.gutscheinbuch.de erhältlich – oder als Gewinn bei unserer Verlosung, exklusiv für den GastroCityGuide!


GastroCityGuide verlost 5 Bücher der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de  Wiesbaden”.
Bitte beantworten Sie
folgende Frage, wenn Sie eine Ausgabe für die Region Wiesbaden gewinnen möchten:
Bis wann ist das die aktuelle Ausgabe der "Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Wiesbaden" gültig?

Antwort-Mail bis spätestens 15. Dezember 2017 an:

mail@media-futura.de, Stichwort: „Gutscheinbuch Wiesbaden”.
WICHTIG: Einsendungen OHNE Adressangaben sind von der Teilnahme ausgeschlossen, ebenso wie die Mitarbeiter des Verlages.

GastroCityGuide verlost 5 Bücher der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de  Mainz”.
Bitte beantworten Sie
folgende Frage, wenn Sie eine Ausgabe für die Region Mainz gewinnen möchten:
Bis wann ist die aktuelle Ausgabe der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de
Mainz" gültig?

Antwort-Mail bis spätestens 15. Dezember 2017an:

mail@media-futura.de, Stichwort: „Gutscheinbuch Mainz”.
WICHTIG: Einsendungen OHNE Adressangaben sind von der Teilnahme ausgeschlossen, ebenso wie die Mitarbeiter des Verlages.



Der neue Gastro-City-Guide ist da!

 

Ab sofort im  guten Buchhandel erhältlich: Die neue Ausgabe des beliebten Gastro-City-Guide ist da! Der nach wie vor einzige Gastroführer in Magazinformat für das westliche Rhein-Main-Gebiet bietet seinen Lesern seit 17 Jahren zum Preis von 5,50 Euro rund 400 Empfehlungen zum Ausgehen, erarbeitet von einer kompetenten und unabhängigen Redaktion. Im redaktionellen Teil finden sich Artikel zu aktuellen Food-Trends,  Rezepte, Porträts, Hintergrundberichte sowie  ausführliche Ankündigungen kulinarischer Highlight-Veranstaltungen der Rhein-Main-Region. Aus dem Inhalt: Zum Entdecken: Vegane Cashew Trüffel; Kohl – Vitaminbombe im Winter; Für Weinliebhaber: die Glorreichen Rheingau Tage; GCG Spezial: Die Moselregion – ein Paradies in Deutschland u.v.m.

Verpassen Sie nicht diese wichtige und wünschenswerte Orientierungshilfe durch den regionalen Gastro-Dschungel!

 

 



Vegane Trüffel

 

 

„Deliciense“ heißt die kleine, feine vegane Cashew Trüffel Manufaktur aus Wiesbaden. Gründerin ist Mohini Goswami, die ihren indischen Namen dem Vater verdankt, dessen Familie in der Nähe von Kalkutta lebt.

 

Die gelernte Bankerin hat ein beachtliches und zugleich einzigartiges Sortiment aufgebaut: Erhältlich sind Cashew Trüffel die sanft im Geschmack und somit auch wunderbar für Kinder sind, daneben findet man Cashew Trüffel  mit außergewöhnlichen Inhalts- und Gewürzkombinationen, Tee-Trüffel mit kostenbaren, erlesenen Teesorten sowie eine Sonderedition von Trüffeln,  die speziell für ein Whisky & Trüffel Tasting entwickelt wurden (aber natürlich auch ohne Whisky schmecken). Es geht sogar noch exklusiver: Für einen Schweizer Juwelier hat Mohini Goswami die Trüffel vergoldet. Mehr dazu im neuen Gastro-City-Guide, der in den guten Buchhandlungen in Mainz und Wiesbaden erhältlich ist.

 

Für Freunde des guten Geschmacks

 

Ein junges Team, ein neues Gasthaus, ein klares Konzept: Einfach gut essen. Seit Juli dieses Jahres ist „Willems“ geöffnet. Das Restaurant, das der Gastronom Jan W. Appeltrath nach seinem zweiten Vornamen „Willems“ getauft hat, befindet sich gegenüber der Kirche St. Ignaz, inmitten der verwinkelten Gassen der südlichen Altstadt. 60 Gäste kann das Lokal auf zwei Ebenen bewirten, und in der warmen Jahreszeit stehen weitere 40 Plätze direkt vor der Kirche St. Ignaz zur Verfügung – in Mainz eine echte Oase zum Genießen. Die Küche arbeitet mit Produkten von regionalen Erzeugern und orientiert sich am saisonalen Angebot. Besonderen Wert legt man auf die Herkunft des Fleisches. Die Weinkarte listet ausgewählte Tropfen rheinhessischer Winzer auf, berücksichtigt aber auch Weine, die aus den „Great Wine Capitals“ stammen.

 




 Regionalküche mit Raffinement

 

Mainz und Lebensfreude - das gehört zusammen, und das kann man schmecken. Zum Beispiel im Atrium Hotel, wo Carl Grünewald (29) den Schätzen der Region ein Bühne baut. Seit April ist er Küchenchef im A-la-Carte Restaurant "Adagio" des Mainzer Atrium Hotels. Immer im Fokus: das Beste aus der Region - mal klassisch mit Finesse, mal neu interpretiert mit sprühender Fantasie. Aber - und das ist gesetzt:  immer perfekt gekocht und auf den Punkt gebracht. Sein Motto: Think global - eat local. Mit subtilen Kreationen, teils inspiriert von den Küchen anderer Länder und Kontinente, und mit einem modernen Menükonzept steht Grünewald für die neue kulinarische Genussvielfalt im Atrium Hotel.

 Carl Grünewald ist ein "Kind" der Region. Geboren in Bad Kreuznach hat er sein Handwerk vor 10 Jahren im Restaurant Stein's Traube, nur wenige Schritte von seiner neuen Wirkungsstätte entfernt, gelernt. Auch im Atrium Hotel hat er bereits den Kochlöffel geschwungen. Dann ging er in die Sterne Gastronomie und arbeitete in Frankfurt bei Mario Lohninger in den Restaurants Silk, Micro und Lohninger. Bevor er zurück nach Mainz kam, stand er bei 2-Sterne-Koch Matthias Schmidt in der Villa Merton am Herd. In Mainz leitete er die Kupferberg Terrassen bis 2016. Zuletzt kochte er als Souschef im Pankratiushof. Jetzt hat er im Atrium Hotel festgemacht. Mehr dazu im aktuellen Gastro-City-Guide.

 



 

Die Moselregion – ein Paradies mitten in Deutschland

 

Weine, Wandern, Wellness: Die spektakuläre Fluss- und Weinlandschaft entlang der Mosel genießt bei Aktivurlaubern und Weinschmeckern hohes Ansehen und verwöhnt das ganze Jahr über mit vielfältigen kulturellen Angeboten .

 

Ob Wochenendtrip oder zweiwöchige Urlaubsreise - die Landschaften rechts und links der Mosel sind jederzeit einen Ausflug wert. Zweifellos gehört die Region zu den schönsten und beliebtesten Urlaubsgebieten Deutschlands. Sie bietet unzählige Sehenswürdigkeiten – auch und gerade in der kälteren Jahreszeit. Den Besucher erwarten eine einzigartige Flusslandschaft, die steilsten Weinberge Europas, romantische Fachwerkdörfer, mittelalterliche Burgen, antike Sehenswürdigkeiten, außergewöhnliche Weinerlebnisse und ein beachtliches Spektrum an kulinarischen Angeboten.

 

Warum also in die Ferne schweifen, das Gute liegt doch so nah. Nach wenig mehr als einer Stunde Autofahrt hat man die Hektik des Rhein-Main-Gebietes hinter sich gelassen und kann eintauchen in eine faszinierende Wein- und Kulturlandschaft, die viel Erholsames für Körper und Seele, und viel Ereignisreiches für alle Sinne zu bieten hat. Mehr Tipps und Empfehlungen zur Mosel findet man in der aktuellen Ausgabe des Gastro-City-Guide.

 



Ausgaben

Archiv

Artikel

Archiv

Premiumbereich

Tipps, Trends, Rezepte - LeserLogin